Dienstag, 21.05.2019 06:32 Uhr

Riesen Waldwiesen-Zwerg für die Buga 2021

Verantwortlicher Autor: PM Regionalverbund Thüringer Wald e.V. Suhl/Erfurt, 10.04.2019, 18:56 Uhr
Presse-Ressort von: Karl-Wolfgang Fleißig Bericht 4710x gelesen

Suhl/Erfurt [ENA] Riesen Waldwiesen-Zwerg für die Buga 2021 ++ Ein Zwerg kommt bekanntermaßen optisch in Menschengestalt daher, ist Berichten zufolge kleinwüchsig und lebt meist unterirdisch. In Anbetracht der teils großen Höhlen und Bergwerke im Thüringer Wald kann es jedoch zu Ausnahmen kommen. Ein Vertreter großgewachsener Zwerge ist aktuell im Atelier des Schmalkalder Künstlers Jörg Wolke zu Hause.

Nach einer Zeit als fabelhaftes, jedoch farbloses Wesen verwandelte sich der noch namenlose Zwerg in den vergangenen Tagen in einen farbenfrohen Vertreter seiner Art. Der Regionalverbund Thüringer Wald e.V. hat Jörg Wolke beauftragt, den bärtigen Zipfelmützenträger für die Buga-Aktion des Thüringen Parks Erfurt zu gestalten. Als Vorbild für das wahrlich zauberhaft umgesetzte Zwergenmotiv dienten dem Künstler zwei Fotomotive aus dem Vessertal. Für eine realitätsnahe Darstellung verwendete er sowohl Airbrush als auch Pinsel, bevor das Gesamtkunstwerkwerk lackiert wurde.

Tournee geplant

Wie es sich für einen fleißigen Bergmann gehört, wird er viel unterwegs sein. Seine Reise durch Thüringen beginnt im Thüringen Park Erfurt, wo er vom 11. bis 21. April auf einer Grünfläche zu sehen sein wird. Im Rahmen dieser sehenswerten Osteraktion wird der Zwerg in bester Gesellschaft sein, denn weitere Vertreter seiner Gattung reisen extra vom Flughafen Erfurt-Weimar, dem egapark Erfurt oder dem Thüringer Volkskundemuseum an. Passend zur Größe des Zwerges plant der Regionalverbund eine XXL-Tour durch den Thüringer Wald, denn der so blühend aufgelegte Zwerg möchte schließlich seine Verbundenheit zur Region zeigen und es auskosten, von vielen Waldbesuchern bestaunt zu werden, bevor es 2021 zur Bundesgartenschau geht.

Name gesucht

Hei ho, hei ho, vergnügt und froh ist der Zwerg erst, wenn er einen Namen bekommt. Bis zum Ende der Aktion am 21. April 2019 im Thüringen Park sucht der Regionalverbund einen Namen für den großartigen Zwerg. Wir möchten Ihre Leser, Zuhörer und Zuschauer jeden Alters dazu aufrufen, uns an zwerg@thueringer-wald.com ihre kreativen Namensvorschläge zu senden. Dem Gewinner winkt ein fabelhafter Preis mit zwei Übernachtungen für zwei Personen im Biosphären-Partner Hotel Gastinger in Schmiedefeld am Rennsteig inmitten des UNESCO-Biosphärenreservats Thüringer Wald – sowie einen Gutschein für das Gartenzwergmuseum in Gräfenroda.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.